>14. März 2011

Hat Freud das Eisbergmodell erfunden?

von Clemens Böge

Der Ursprung des bekannten Eisbergmodells wird sehr häufig mit Sigmund Freud in Verbindung gebracht. Aber war er es wirklich, der diese Allzweckwaffe unter den Metaphern als erster verwendet oder gar „erfunden“ hat? Wann immer es darum geht, dass nur ein kleiner Teil von irgend etwas sichtbar, der größere Teil jedoch nicht erkennbar oder nicht zugänglich ist, wird das Bild vom Eisberg bemüht und mit ihm der Begründer der Psychoanalyse. Viele Einsatzgebiete des Modells legen diese Verbindung auch durchaus nahe, wenn z.B. im Zusammenhang mit zwischenmenschlicher Kommunikation zwischen Sach- und Beziehungsebene unterschieden wird oder man die Unternehmenskultur in ihre sichtbaren und unsichtbaren Bestandteile zerlegt. Da schwingt die Freudsche Unterscheidung von „bewusst“ und „unbewusst“ doch irgendwie nachvollziehbar mit.

1. Topik

Bei Freud selbst ist jedoch trotz intensiver Nachforschung (online und gedruckt) und Befragung von Fachleuten nichts über einen Eisberg zu entdecken. Hinweise für den möglichen Ursprung des Modells finden sich jedoch in den Abbildungen, mit denen Freud versucht, den psychischen Apparat als sogenanntes topisches Modell vorstellbar zu machen, psychischen Vorgängen also quasi einen Ort zu geben.

2. Topik

In beiden Versionen dieser Topik kann man mit etwas Phantasie und gutem Willen durchaus einen Eisberg und die bekannte Verteilung über und unter der Wasserlinie erkennen. Dies mag dann auch die Inspiration für die beiden Psychologen Floyd Ruch und Philip Zimbardo gewesen sein, die 1974 tatsächlich und erwiesenermaßen (Wikipedia) die Metapher vom Eisberg verwenden und sich dabei explizit auf Freud berufen. Alle anderen Anwendungen und Adaptionen kommen dann erst deutlich später ins Spiel.

Am Ende ist es wohl auch egal, wer es erfunden hat, hilfreich ist das Eisbergmodell in den verschiedensten Zusammenhängen immer wieder – auch wenn es nicht mehr ganz taufrisch ist.

 

4 Kommentare zu “Hat Freud das Eisbergmodell erfunden?”

  1. März 12, 2016 at 1:39 pm, Georg Otte said:

    Vielen Dank!
    Habe eine halbe Stunde nach „Freud“ und „Eisberg“ gegoogelt. Unglaublich wie die Leute Behauptungen ungeprüft übernehmen – habe sogar ein angebliches Zitat von Freud mit dem Eisberg gefunden: http://www.brainyquote.com/quotes/quotes/s/sigmundfre384963.html
    G. O.

    Antworten

    • März 12, 2016 at 3:55 pm, Clemens Böge said:

      Gern geschehen.
      Danke für die Ergänzung und den Link zum Zitat.
      LG, C.B.

      Antworten

  2. Januar 11, 2017 at 8:34 am, Lina K. said:

    Vielen Dank für diesen Bericht, hat mir geholfen bei meinem Referat über das Eisbergmodell, und fürs Zitat mit der Grafik.
    L.K.

    Antworten

    • Januar 11, 2017 at 9:32 am, Clemens Böge said:

      Danke. Freut mich, dass der Artikel hilfreich war.

      Antworten

Kommentieren