Artikel mit Schlagwort ‘Kommunikation’

>17. Oktober 2014

Ein Besuch bei den Time Busters

von Clemens Böge

Vor kurzem hatte ich mit ein paar Berater-Kolleg_innen das Vergnügen, den Time Busters einen Besuch abzustatten. Eine wirklich tolle Sache und nicht nur als Freizeitvergnügen zu empfehlen, sondern auch als erlebnisorientierte Team-Intervention. Hinter einem unscheinbaren Eingang eines Wohnhauses im 9. Wiener Gemeindebezirk verbirgt sich eine kleine, feine Erlebniswelt, in der Videospiele Realität werden. In drei verschiedenen Räumen […]

>3. Dezember 2013

Sit back, relax and … present!?

von Clemens Böge

Folgender Dialog findet recht regelmäßig in meinen Präsentationstrainings statt, wenn ich die TeilnehmerInnen auffordere, aufzustehen, vorzutreten und übungshalber etwas aus ihrer Praxis (meist via Powerpoint) vorzutragen: TN: „Bei unserem Kunden präsentieren wir eigentlich immer im Sitzen.“ CB: „Und wie ist das für Dich als Presenter?“ TN: „Na ja, einerseits ist es irgendwie entspannter und man […]

>25. September 2013

Werkzeugkiste: Vereinbarungen in Gruppen

von Clemens Böge

In Klausuren und Teamevents geht es sehr häufig darum, neue Regeln oder Maßnahmen zu erarbeiten, z.B. für die Team-interne Kommunikation und Zusammenarbeit. Diese Regeln sollen dann als gültige Vereinbarungen fixiert werden. Dazu gibt es in der Praxis unterschiedliche Vorgehensweisen – zwei davon möchte ich hier vorstellen und mit eigenen Erfahrungen ergänzen und illustrieren. Die „große“ […]

>18. Januar 2013

Die lustige Welt der Beraterei (Teil 10)

von Clemens Böge

Wie ich eben erst erfahren habe, ist vor einiger Zeit auch Ikea in den Markt für Personalentwicklung eingetreten. Kernprodukt ist ein Tool, dass sich mit Sicherheit schon bald als unverzichtbarer Bestandteil bei der Führungskräfteentwicklung, Konfliktmoderation und in Kommunikationstrainings etablieren wird. „Kloppe“ besticht durch sein schlichtes und elegantes Design bei gleichzeitig hoher Funktionalität.       […]

>4. Dezember 2012

Werkzeugkiste: Teamentwicklung mit Musik

von Clemens Böge

Als musikbegeisterter Mensch und Freizeitmusiker, der ich nun mal bin, liegt es natürlich nahe, dieses Thema auch in die beraterische Arbeit mit Teams zu integrieren. Dazu hatte ich in letzter Zeit mehrfach Gelegenheit. Hier ein kurzer Einblick in das entsprechende Fach der Werkzeugkiste der Beraterei. Instrumente (und was, wenn nicht?) Hilfreich ist es natürlich, eine […]

>29. Juni 2012

Werkzeugkiste: Murmelbahnbau in der Großgruppe

von Clemens Böge

Vor nicht all zu langer Zeit habe ich an dieser Stelle noch über meine eigene Ambivalenz in Bezug auf (zu) erlebnisorientiert gestaltete Workshops geschrieben (link). Jetzt hatte ich selbst das Vergnügen, in einer Großgruppen-Veranstaltung eine etwas aufwendigere Aktion zu gestalten. Konkret heißt das, dass 160 Führungskräfte einer österreichischen Bank in den ehrwürdigen Ballsaal des Hilton […]

>25. Januar 2012

Knoten (Teil 4)

von Clemens Böge

Jill:     Mich ärgert, daß du verärgert bist Jack:  Ich bin nicht verärgert Jill:     Mich ärgert, daß dich nicht ärgert, daß mich ärgert, daß du verärgert bist Jack:  Mich ärgert daß dich ärgert, daß mich nicht ärgert, daß Dich ärgert, daß ich verärgert bin, wenn ich es nicht bin. Jill:     […]

>10. Oktober 2011

Knoten (Teil 3)

von Clemens Böge

Wie klug muss man sein, um dumm zu sein? Die anderen sagten ihr, sie sei dumm. Also machte sie sich selbst dumm, um nicht sehen zu müssen, wie dumm die anderen waren zu glauben, sie sei dumm, weil es schlecht wäre zu glauben, die anderen seien dumm. Sie zog es vor dumm und gut anstatt […]

>14. September 2011

Knoten (Teil 2)

von Clemens Böge

Es gibt etwas, was ich nicht weiß das ich wissen sollte. Ich weiß nicht, was es ist, das ich nicht weiß und doch wissen sollte und ich glaube, ich stehe dumm da wenn ich es nicht zu wissen scheine und nicht weiß, was es ist, das ich nicht weiß. Daher gebe ich vor, es zu wissen. Das […]

>7. September 2011

Knoten (Teil 1)

von Clemens Böge

Es muß etwas mit ihm los sein denn so würde er sich nicht verhalten wenn nichts wäre also verhält er sich so weil etwas mit ihm los ist Er glaubt nicht, daß etwas mit ihm los ist weil ein Teil von dem, was mit ihm los ist ist, daß er nicht glaubt, daß etwas mit […]